Liebe Jury der Google Impact Challenge,

 

es freut uns sehr, dass Sie uns auf unserer Willkommens-Seite besuchen.

Wir sind dabei, das Ehrenamt zu professionalisieren und neue Möglichkeiten der digitalen Organisation zu schaffen, von denen auch andere soziale und gemeinnützige Akteure profitieren werden.

Dafür benötigen wir Ihre Hilfe.

Mit der Auszeichnung und den Mitteln eines Leuchtturm-Projekts könnten wir zwei wichtige Mitarbeiter, die uns derzeit ehrenamtlich unterstützen, hauptberuflich beschäftigen. Wir hätten die Mittel, bis Ende 2016 vier weitere Schulen in Bonn zu unterstützen und unsere Fördermaßnahmen ab August 2016 zusätzlich an fünf Kölner Grundschulen anzubieten.

Die Erschließung Kölns wäre gleichzeitig der Grundstein unseres social Franchise-Konzeptes, mit dem auch andere gemeinnützig orientierte Interessenten an anderen Standorten in Deutschland aktiv werden können.

Weiterhin könnten wir die Entwicklung unseres Angel.NET mit Werkstudenten fördern. Es wäre uns außerdem möglich, ein Büro in einem Coworking-Space zu beziehen, um damit die Effizienz der Teamkommunikation und der Projektorganisation zu steigern. Vorstellungsgespräche mit den Studenten müssten so auch nicht mehr in Cafés abgehalten werden.

Vor allem jedoch, könnten wir uns voll und ganz auf die Verbesserung und Verbreitung unseres Konzeptes konzentrieren, neue Inhalte schaffen, neue Kooperationen knüpfen und noch viel mehr Kindern helfen.

Seit der Gründung am 16.06.2015 hat sich viel getan.

Stellen Sie sich vor, was wir mit Ihrer Hilfe im nächsten Jahr erreichen können...

 

Musik: "The Dance of Cupid and Psyche", mit freundlicher Erlaubnis des Künstlers, Liam Singer


 

Modellprojekt

Oktober 2015 - Februar 2016

Im Pilotprojekt betreuen wir derzeit 39 Studenten an drei Bonner Grundschulen.

Hier helfen unsere SuperAngels Flüchtlingskindern, Kindern mit Migrationshintergrund und deutschen Kindern aus sozial schwachen Familien.

Die Arbeit unserer Initiative besteht aus der Anwerbung und Schulung geeigneter Studenten. Gleichzeitig organisieren und koordinieren wir den Einsatz an unseren Partnerschulen:

Die Grundschulen im Modellprojekt:

 

 

Unser Förderprogramm besteht aus drei elementaren Bestandteilen:

- Sprache: Sprachförderung und -vermittlung, Alphabetisierung

- Schule: Pausen- und Hausaufgabenbetreuung, Bildungsförderung

- Training sozialer Kompetenzen: (PFADE-Programm) Gewaltprävention, Steigerung der Lern- und Leistungsbereitschaft und Verbesserung der Grundlage für empathisches Verhalten, Resilienz, Reflexivität und Demokratiekompetenz

Finanziert wird die Initiative vom Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales des Landes NRW. Die Finanzierung im Rahmen des Landesaufrufes, "NRW hält zusammen- für ein Leben ohne Armut und Ausgrenzung", läuft Mitte Februar 2016 aus.

 

ein Bild sagt mehr...


 

eine starke Lösung braucht ein starkes System...

Angel.NET

Das Recruiting Modul des Angel.NET ist bereits online. Hier können sich neue SuperAngels anmelden, Kennenlern- und Schulungstermine einsehen und auswählen sowie einen persönlichen Antrag für das erweiterte Führungszeugnis herunterladen und ausdrucken. 

 
 

ein Tool für Alles

Vom Recruiting bis zum Alumni-Netzwerk wird das Angel.NET das übersichtliche und intuitive Organisations- und Kommunikationstool der German Angel Initiative werden.

Koordination 2.0

Das Ziel ist, dass in ein bis zwei Jahren die Schulen selbst Fördertermine einstellen, die die Studenten eigenständig auswählen.

Förderung 2.0

Im Tool kann unter Berücksichtigung des Datenschutzes das individuelle Förderprogramm des Schülers dokumentiert werden. Die Vision ist ein intelligenter Algorithmus, der dem betreuenden SuperAngel Arbeitsblätter und -aufgaben vorschlägt, die besonders nützlich für das Kind sind.

... uvm.

Eine Probeanmeldung zu Angel.NET können Sie hier durchführen.

 

 

Team

Was unser Team besonders macht?

Es besteht aus kreativen High-Performern, die über umfangreiche Erfahrungen aus der Wirtschaft verfügen. Unser Verständnis des Problems, möglicher Lösungen und Ansätze ist anders. Wir denken prozessorientiert und wir denken an Skalierung und Standardisierung. Wir wissen, dass es auf unsere Key Performance Indikatoren ankommt... und darauf, dass wir es schaffen, besonders ressourcen-effektiv vielen Kindern langfristig zu helfen.

Wir sind stets darauf bedacht, Verbesserungspotenziale aufzudecken und zu realisieren. Dabei achten wir gezielt auch auf die Lösungen und Konzepte anderer Akteure und Branchen.

Bewährtes neu interpretieren, besser umsetzen und klarer kommunizieren, das ist unser Ziel.

Wir erfinden ehrenamtliches Engagement nicht neu. Das müssen wir auch nicht. Google war auch nicht die erste Suchmaschine.
 

Teammitglieder

 

Thomas Medori

  • gepr. Wirtschaftsfachwirt
  • Founder

 

 

 

 

 

Michelle Bruns

  • M.A. Interkulturelle Kommunikation
  • Cofounder

 

 

 

 

Sebastian Wasser

  • PHP-Entwickler
  • IT-Projektleiter
DSC_0638be Angela.jpg

 

 

 

 

Angela Grommes-Medori

  • Psychotherapie & pädagogische Sprachförderung
  • Community Management Bonn

 

 

 

 

Christa Bruns

  • Bildungsmanagerin
  • Community Management Köln

 

 

 

 

Josephine Przewodnik

  • M.A. Regionalwissenschaften Südostasien
  • Recruiting & Support SuperAngels

 

 

 

Jordi Nieder

  • B.A. Business Administration & M.Sc. Integrated Water Resources Management
  • Organisationsentwicklung

 

 

 

Fabian Gail

  • B.A. Business Administration & systemischer Coach
  • Coaching SuperAngels

Welche Partner hinter uns stehen, erfahren Sie auf unserer...

Bei Interesse finden Sie weitere Informationen auf unserer...

Bei Rückfragen steht Ihnen der Gründer, Thomas Medori, gerne zur Verfügung.

Tel.: +49 (0) 176 66 88 3492-  Mail: medori@german-angel.de


Wichtige Dokumente

Wir haben hier vorab alle Dokumente zusammengestellt, die im Falle einer Auswahl Ihrerseits nachzureichen wären.


Vision 2018

Strategiekonzept V2 - 17.11.2015.jpg
 
 

Vision 2020


 

"So, the next time you're looking at a charity ask about the scale of their dreams..."

- TED-Talk of Dan Pallotta